Podcast-Interview “Splitterfasern”
1. April 2020
Show all

Die Montagsfrage — Reloaded

Aus mein­er Prax­is als Sex­u­alther­a­peutin (und aus eigen­er Erfahrung) kann ich sagen, dass die meis­ten Men­schen sehr wenig über Sex­u­al­ität wis­sen und dass das meiste von dem, was sie zu wis­sen glauben, unvoll­ständig, über­holt oder – in anderen Worten – schlicht falsch ist. Das ist keine Schande, woher sollen wir es auch wis­sen? Beson­ders groß ist die Unwis­senheit in Bezug auf die weib­liche Sex­u­al­ität. Das fängt damit an, dass die weib­lichen Gen­i­tal­ien in Schul­büch­ern und sog­ar medi­zinis­ch­er Fach­lit­er­atur falsch dargestellt und beze­ich­net wer­den und hört noch lange nicht bei der Annahme auf, Frauen hät­ten weniger Inter­esse an Sex als Män­ner.

Ich habe mich auf Frauen spezial­isiert und mein Arbeitss­chw­er­punkt sind die Schnittstellen von Sex­u­alther­a­pie, Kör­per­ar­beit und Frauenge­sund­heit. Ich möchte gerne meinen Teil dazu beitra­gen, das Wis­sen über die weib­liche Anatomie, die sex­uelle Erre­gung der Frau und die vie­len Facetten ihrer Sex­u­al­ität zu ver­bre­it­en und zugänglich zu machen.

2018 habe ich immer mon­tags per Video eine Frage zu weib­lich­er Sex­u­al­ität beant­wortet (die “Mon­tags­frage”) und möchte dieses For­mat nun in der Frauen-Wis­sens-Akademie Edu­Video fort­führen. Du find­est dort die bis­lang veröf­fentlicht­en 29 Antworten und hast außer­dem die Möglichkeit, mir unter montagsfrage@hannakrohn.de eine Frage zu weib­lich­er Sex­u­al­ität zu stellen. Wenn die Frage in dieses For­mat passt und ich sie beant­worten kann, werde ich das tun. 10% vom Erlös gehen an dem Vere­in Dunkelz­if­fer e.V..

Bitte hab Ver­ständ­nis dafür, dass ich in diesem For­mat keine Beratung zu ganz indi­vidu­ellen Fra­gen leis­ten kann (z.B.: “Ich habe die medi­zinis­che Vorgeschichte X und Prob­lem Y mit Part­ner­in Z. Was kann ich tun, um zum Orgas­mus zu kom­men?”). Dies sind Fra­gen, die in ein per­sön­lich­es Beratungs­ge­spräch gehören.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: