Show all

    Gudrun

    Im Okto­ber 2017 war eine Frau zur Mas­sage bei mir, die sich wegen ein­er Kreb­serkrankung umfan­gre­ichen Oper­a­tio­nen unterziehen musste. Auf ihrem Blog “Pret­ty Healthy” schreibt sie über dieses Erlebnis:

    Ich war heute bei ein­er Frau, die u.a. Kör­per­ar­beit in Form von Ganzkör­per­mas­sagen macht. Bei den Berührun­gen kam da ganz viel von den oben erwäh­n­ten Ver­let­zun­gen hoch. Es tat weh und war aber gle­ichzeit­ig auch ein gutes “Raus­lassen” der Trau­rigkeit. Es war schmerzvoll, mich sozusagen im Geiste nochmal von Gebär­mut­ter und Eier­stöck­en zu ver­ab­schieden und damit auch endgültig vom Kinder­wun­sch los zu lassen. Was aber sehr schön war, als sie die Hand an der Stelle hat­te, wo die Gebär­mut­ter war und meinte, sie kann die Energie nach wie vor spüren. Ich solle da mal reinat­men und nach­fühlen. Das Organ kann weg sein, die Energie aber ja trotz­dem nach wie vor da sein. Der Gedanke/dieses Gefühl fühlt sich sehr tröstlich für mich an.”