8. März 2020

Wie ich meine Kinder geboren habe und was das mit Sexualität zu tun hat.

Zum Weltfrauentag habe ich mir einen alten Blogtext von mir durchgelesen und war sehr bewegt und auch stolz auf mich und das, was mein Körper vermag. "Schade, der Text passt nicht auf meine Homepage." dachte ich. "Aber warum eigentlich nicht?" - überlegte ich dann.
28. Februar 2020

Splitterfasern 4: Frei. Neugierig. Lustvoll.

Ich bin seit 2 Jahren getrennt. Die zwei Jahre davor waren bereits schwierig und ich habe viel versucht, die Beziehung noch zu retten, so dass die Trennung für mich keine Katastrophe, sondern befreiend ist. Mein Alltag ist geprägt von der Verantwortung für meine zwei Kinder, 13 und 4 Jahre, in Kombi mit einem herausfordernden Beruf, der super spannend ist, aber auch fordert und harte Arbeitszeiten mit sich bringt.
18. Februar 2020

Splitterfasern 3: Körperglück

Lange habe ich überlegt, wie ich anfange zu schreibe, ab welchen Zeitraum und was ist mir selber überhaupt wichtig ist aufzuschreiben und lesbar zu machen. Bis zu meinem 15 Lebensjahr habe ich massive sexuelle, körperliche und psychische Gewalt in allen Facetten erlebt. Meine eigene Sexualität war mir völlig fremd. Ich hatte keine Ahnung wie was in mir funktioniert, warum mein Körper auf sexuelle Übergriffe reagiert hatte, obwohl ich es nicht wollte. Ich hatte Angst, dass es mir doch gefallen hat/ hatte.
10. Februar 2020

Eiszeit

Vor Jahren war ich wegen Depressionen und Burnout in einer psychosomatischen Klinik. Dort begann ich, meine Eiszeit zu verstehen.
3. Februar 2020

Splitterfasern 2: Lange Reise

Ich wuchs in einem weltoffenen, jedoch eher von einem negativem Körperbild geprägten Zuhause auf. Sexualität wurde offen besprochen, im Bücherregal stand Amendts „Sexfront“ und wir besassen zwei wunderbare grossformatige Aufklärungs-Bildbände „Zeig mal!“. Über Sex wusste ich faktisch früh eine Menge, von Liebe und Intimität hatte ich eine Ahnung und eine große Sehnsucht danach.
2. Februar 2020

Splitterfasern 1: Meine Suche nach meinem eigenen Sex

Mein Vater hat meine Mutter vergöttert, aber seine Körperlichkeit ihr gegenüber beschränkte sich auf vorsichtige Küsse auf die Wange, ein über die Wange streicheln, eine zärtliche Umarmung. Das Wort 'ehrfurchtsvoll' beschreibt es sehr gut, es war so, als hätte er ein kleines Vögelchen in der Hand und wolle ihm nicht weh tun. Er benahm sich sehr wie ein liebendes Kind seiner Mutter gegenüber.
13. Dezember 2019

Über das Begehren im Allgemeinen und Besonderen

Weibliches Begehren ist immer noch ein Tabu. Ich habe eine Menge über mein eigenes Begehren herausgefunden, als ich ihm mal die Zügel abgenommen habe.
25. August 2019

Mitten ins Herz

„Diese Stadt ist zu klein für mich und ihn!“, denke ich, als wir an der Alster vor­beikom­men. Es ist Fre­ita­gnach­mit­tag, neben mir sitzt meine Fre­undin und knetet nervös ihre Hände, weil sie gle­ich ihren ersten […]
23. Juni 2019

Kann ich mich jetzt bitte nackt ausziehen?”

frage ich und fange schon mal an, mich aus dem engen Minirock und dem unbe­que­men BH zu schälen. Das war das, was er sich gewün­scht hat­te, als er schrieb, er würde sich ins Auto set­zten […]
4. Mai 2019
Vaginal Steaming

Was ist Vaginal Steaming und wofür kannst du es nutzen

Vagi­nal Steam­ing, ein Dampf­bad für die weib­liche Intim­zone, ist seit hun­derten von Jahren über­all auf der Welt ver­bre­it­et. In den let­zten Jahrzehn­ten geri­et es in Vergessen­heit und wird nun im Zuge des „kör­per­or­i­en­tierten Fem­i­nis­mus“ wieder­ent­deckt. […]
29. März 2019

Wer bin ich? Nach der Ausbildung ist vor der Ausbildung.

Diesen Text habe ich vor vier Jahren geschrieben. Er han­delt vom Abschluss mein­er Tantra­mas­sage-Aus­bil­dung und dem unbe­que­men Gefühl, wieder ganz am Anfang zu ste­hen. Er bildet den let­zten Teil der Serie über meine Erfahrun­gen und […]
31. Januar 2019

Das Popo-Seminar oder wofür Beckenboden-Massage gut ist

Ich fange ger­ade eine neue Aus­bil­dung an, Somat­ic Expe­ri­enc­ing, ein kör­per­or­i­en­tiert­er Ansatz zur Lösung von trau­ma­tis­chem Stress. Ganz oft geht es darum, wo im Kör­p­er wir etwas spüren und ich spüre ganz oft etwas im […]
7. November 2018

Ausbildungsseminar in Yoni- und Lingammassage

Diesen Text habe ich vor vier Jahren geschrieben, als ich vom zweit­en Mod­ul mein­er Tantra­mas­sage-Aus­bil­dung bei Tantra­Con­nec­tion zurück­kam, der Yoni- und Lingam­mas­sage. Ich veröf­fentliche ihn hier, weil ich dir Mut machen möchte. Mut zur Verän­derung:   Eine […]
12. Juli 2018
Frau schaut direkt in Kamera

Vom Trauma zum Traumberuf — Eine Geschichte mit happy ending

Es ist eine Binse, dass Men­schen, die sich für einen helfend­en Beruf entsch­ieden haben, dafür ein biografis­ches Motiv haben. Es liegt nahe, dass das alle­mal für die Arbeit mit Sex­u­al­ität gilt, dieses Feld, das auch […]
20. Juni 2018

Abenteuer Tantramassage-Ausbildung

Diesen Text habe ich vor vier Jahren geschrieben, als ich von der Som­merCel­e­bra­tion zurück kam, dem ersten Mod­ul mein­er Tantra­mas­sage-Aus­bil­dung bei Tantra­Con­nec­tion. Er ist sehr per­sön­lich. Es kostet mich Mut, ihn zu veröf­fentlichen, aber ich […]
15. März 2018
Frau, die den Kopf mit geschlossenen Augen in der Armbeuge hat

Ist Fragen fad und Zögern zickig?

Kaum etwas ist so ero­tisch für mich, wie (in der richti­gen Sit­u­a­tion) gefragt zu wer­den: „Darf ich dich küssen?“ Und mir dann einen Moment Zeit zu nehmen für die Antwort. Nicht aus einem Spiel­trieb her­aus, […]